Bild
Startseite
 
Wir über uns
 
Veranstaltungen
 
Geschichte
 
Kontakt
 
Sponsoren
 
Impressum
 
Musikkapelle Liebenau
 
Anzahl Besucher
Fotos
 
Geschichte

Wie hat's mit der

Grabn Baun Musi

eigentlich ang'fangen?


 
Die ganze Geschichte  hat Ende der 50er Jahre, Anfang der 60er Jahre begonnen.
Wie wir in Erfahrung gebracht haben war damals einer der Hauptbeteiligten der Kapellmeister Hauke, der damals in Karlstift tätig war.
Zu dem Namen "Grabn Baun Musi" ist es deswegen gekommen, da es in Schöneben eine Familie Engleitner gab, deren Hausnamen "Grabn Bau" (Graben Bauer) war.
 
Neben oben besagtem Kpm. Hauke und dem Grabn Baun Engleitner waren noch andere Musiker dabei:
Weiß Rudi, Hennerbichler Franz, Edlbauer Max, Koppenberger Franz, Mittmannsgruber .....
Die Noten wurden von Kpm. Hauke geschrieben, handschriftlich. Diese existieren noch heute und sind im Besitz von Josef Hennerbichler. Es gibt davon 7 Hefte für die Besetzung Es-u.B- Klarinette, 1.,2. Flügelhorn, Tenorhorn, 3 Es-Trompeten, Tuba.
 
Im Laufe der Zeit hat sich diese Grabn Baun Musi ja verändert und es ist daraus dann die Liebenauer Musikkapelle unter Rudi Weiß als Kapellmeister geworden und somit namensmäßig von der Bildfläche verschwunden.
 
Durch den Besitzer der Grabn Baun - Noten, Hennerbichler Josef, der die Noten von seinem Vater Franz bekam wurde die Grabn Baun Musi wieder aktiviert.

Die neuere Geschichte über uns können Sie weiter lesen in "Wir über uns".
Grabnbaun_alt
DSC04015a